Dialog mit Python

Wie kannst Du deinen Computer einfach dazu bringen, mit dir zu reden? Hier lernst Du, genau das mit Python zu erreichen.

Dieser Post richtet sich an Menschen, die noch nie etwas programmiert haben und einen kleinen Einblick gewinnen möchten. Die einzige Voraussetzung ist, dass Du einen Computer einigermaßen sicher benutzen kannst. Als Programmiersprache verwenden wir python, da sie einfach zu lernen ist.

Wir werden ein Programm schreiben, das einen festgelegten Dialog durchgeht und dabei die Eingaben des Nutzers in den Ablauf einbindet. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

Programm: Hallo Fremder, wie ist dein Name?
Eingabe:  Raffael
Programm: Hallo Raffael! Schoen, dass du da bist.
Programm: Was ist dein Lieblingsessen?
Eingabe:  Pfannkuchen
Programm: Lecker, Pfannkuchen! Ich mag lieber Strom. ;)

Das Besondere hierbei ist, dass sich dein Programm an die gegebenen Eingaben anpasst und immer die richtige Antwort parat hat.

Python installieren

Als erstes müssen wir Python installieren. Das fuktioniert je nach Betriebssystem unterschiedlich.

Windows

Wenn Du das Betriebssystem Windows verwendest, gehe auf https://www.python.org/downloads/ und drücke den gelben Button mit der Aufschrift “Download Python 3.5”.

Öffne die heruntergeladene Datei und folge den Anweisungen zur Installation. Wenn die Installation abgeschlossen ist, sollte auf deinem Computer ein Programm namens “IDLE” installiert sein. Mit diesem öffnet sich ein Editor, in dem wir das erste Programm schreiben werden. Öffne IDLE und wähle links oben “Datei > Speichern unter…” und gib ihr den Namen dialog.py .

Ubuntu

Unter Ubuntu ist python meistens schon installiert. Falls nicht, öffne ein Konsolen-Fenster mit der Tastenkombination Strg+Alt+T und gib folgenden Text ein:

sudo apt-get install python3

Danach musst Du nur noch dein Passwort eingeben und warten, bis die Installation abgeschlossen ist. Schreibe jetzt im selben Konsolenfenster

gedit dialog.py

und drücke die Enter-Taste. Es sollte sich ein Fenster öffnen, in das Du Text schreiben kannst. Um Zwischenschritte zu speichern, drücke die Tastenkombination Strg-S.

Programmieren

Python stellt uns verschiedene Funktionen bereit, die wir beliebig einsetzen können. Zwei davon sind:

print()

und

input()

Mit print kannst Du Text ausgeben. Schreibe zum Beispiel

print("Hallo Welt!")

und dein Programm wird Hallo Welt! zu dir sagen. Mit input kannst Du nach einer Text-Eingabe fragen. Um eine Frage zu stellen, schreibe

input("Wie ist dein Name?")

Das Programm wird die Frage stellen und auf deine Eingabe warten. Um die Eingabe weiterverwenden zu können müssen wir ihr einen Namen geben, indem wir “name =” hinzufügen:

name = input("Wie ist dein Name?")

Jetzt soll das Programm antworten: Hallo name! Schoen, dass du da bist. Um jeden eingegebenen Namen in den nächsten Satz des Programms einzufügen verwenden wir einen Platzhalter: %s. An dieser Stelle wird dann von unserem Programm der Name eingesetzt, der zuvor eingegeben und in name gespeichert wurde.

print("Hallo %s! Schoen, dass du da bist." % name)

Es wird also der name aus dem input mit dem %-Zeichen in unsere Ausgabe eingefügt. Das ganze Programm sieht jetzt so aus:

print("Hallo Welt!")
name = input("Wie ist dein Name?")
print("Hallo %s! Schoen, dass du da bist." % name)

Um das Programm auszuführen, drücke unter Windows auf die Taste F5. Wenn Du Ubuntu nutzt, öffne ein neues Konsolen-Fenster mit Strg+Alt+T und schreibe darin:

python3 dialog.py

Wenn Du auf Enter drückst, wird dein Programm ausgeführt und du siehst die Ausgaben direkt im Konsolen-Fenster.

Jetzt sollte dich dein Programm nach deinem Namen Fragen und sich freuen, dass du da bist.

Das gleiche Spiel lässt sich beliebig fortsetzen. Du kannst, wie in meinem Beispiel am Anfang, zusätzlich nach dem Lieblingsessen fragen:

name = input("Wie ist dein Name?")
print("Hallo %s! Schoen, dass du da bist." % name)
lieblingsessen = input("Was ist dein     Lieblingsessen?")
print("Lecker, %s! Ich mag lieber Strom. ;)" % lieblingsessen)

Jetzt haben wir die zweite Eingabe als lieblingsessen gespeichert, und diese mit Hilfe von %s in die Antwort des Programms eingefügt.

Zusammenfassung

Mit print und input lassen sich beliebig lange Dialoge schreiben. Achte jedoch darauf, dass unser Programm keine Sonderzeichen versteht. Ä, Ö, Ü und ß sind also erstmal tabu. Auch wenn Du mit ganzen Sätzen, statt einem einzelnen Wort antwortest, ist unser Programm verwirrt.

Hat es dir Spaß gemacht, ein kleines Programm zu schrieben? Dann kannst du hier nachsehen, wie Dein Programm auf die eingabe “schlecht” anders reagieren kann, als auf “gut”:

Darauf kannst Du aufbauen und nach und nach weitere Dinge erfragen. Hier findest du mehr Informationen über python:

Danke für dein Interesse!

Author

Raffael

Studiert Wirtschaftsinformatik in Leipzig