Boot, Bus, Zug: Nun im Norden

Letzter Abend auf Ko Pha-Ngan

Die günstigste Fähre von “Songserm” transportiert alle Backpacker. Start 12:30

Ankunft am Festland: 18:30

Nach einer Stunde geht’s weiter mit dem Bus.

Um 03:00 dann in Bankok, um den Zug zu finden.

5 Stunden warten, unter Beobachtung einiger Streuner, die auf dem Boden ihr Frühstück finden.

In der Zwischenzeit schon mal die erste Nacht in einem von Chiang Mais Hostels gebucht.

08:30 Abfahrt gen Chiang Mai. 12 Stunden fahrt in die nördliche Provinz, unterbrochen von drei kleinen Mahlzeiten, jeweils mit Getränk nach Wunsch:

  1. Trockenes Gebäck mit dezenter Füllung
  2. Reis mit zweierlei Curry
  3. Ananaskuchen-Häppchen

Um 20:30 (nach 32 Stunden) pünktlich angekommen. Das “Chiang Mai Backpack House” ist sehr günstig, mit freundlichem Personal, sieht aber teilweise aus, als wäre es zuletzt vor einem Monat geputzt worden.

Jetzt erstmal 12 Stunden schlafen. Die Betten sind nämlich sauber.

Author

Raffael

Studiert Wirtschaftsinformatik in Leipzig